2. gewinnt auch gegen volle Brunsbüttler

Von 22. Februar 2016 Allgemein Ein Kommentar

Am Samstag begrüßten wir unsere Gäste aus Brunsbüttel. Im Hinspiel verschliefen wir die ersten paar Spiele, wachten aber noch rechtzeitig auf und konnten mit 9-6 gewinnen. Das Rückspiel sollte umso spannender werden, war doch Brunsbüttels Nummer 1 Repec mit von der Partie. Wir wechselten Patrick Masur für den verletzten Johannes ein. Außerdem mussten wir beim Aufbauen der Platten und des Buffets auf unseren Captn Thorben verzichten. Er holte noch einen Edelfan aus Kopenhagen ab und kam 20 Minuten vor Anpfiff in die Halle.

Kommen wir nun aber zum Spiel:

Unser D1 mit Thorben/Masur sollte eine Bank sein, besonders gegen gegnerische D2. Es kam aber wie im Hinspiel, D1 unterliegt mit 2-3. Auch unser D2 mit Marcel/Nisse aka Bomber wachte erst im 3. Satz auf und verlor am Ende mit 1-3.
Sollte es zu einem kompletten Fehlstart kommen?! Nicht mit Jon und Nils. Sie legten ein knappes 3-0 hin, wobei jeder Satz mit 2 Punkten Unterschied gewonnen wurde!

Oben konnte Patrick relativ locker 3-1 gegen Bartelt gewinnen. Thorbens Spiel habe ich nicht gesehen, auf dem Papier stand aber mal wieder ein 2-3. Schade, nächstes mal steht da 3-2 ;). In der Mitte konnte ich überraschend locker mit 2-0 gegen Jeppe in Front gehen, ehe Jeppe etwas besser ins Spiel fand. Im vierten Satz konnte ich mich dann nicht mehr gegens gewinnen wehren, so viele Schmutzbälle hatte ich. Am Ende ein 3-1. Jon vergab einige Satzbälle im ersten Satz gegen Marcel Horns, konnte dann aber Ausgleichen. In den beiden folgenden Sätzen hatte Horns aber wieder knapp die Nase vorn – nicht zum letzten Mal am heutigen Tag – 1-3 leider. Unten konnte Nils nach verschlafenem ersten Satz gegen einen im Vergleich zur Hinrunde verbesserten Simon Clausen mit phasenweise grandiosen Ballwechseln mit 3-1 gewinnen. Nisse kam mit den anfangs verdeckten Aufschläge von Fynn Albrecht nicht gut klar und verlor den ersten Satz 10-12. Im Zweiten zerlegte er seinen Gegenüber regelrecht, im Dritten wurde er dann ebenso zerlegt. Im vierten Satz konnte sich der sicherere Albrecht knapp durchsetzen, 1-3.

Nach der ersten Runde stand es also 4-5.

Masur war heute einfach nicht zu stoppen, glatter Sieg gegen Repec. Thorben konnte wie im Hinspiel gegen Bartelt gewinnen, dieses mal aber “deutlicher” mit 3-1 :). Ich konnte mir eine 2-1 und 8-5 Führung gegen Horns erspielen, verlor nach seinem Timeout aber noch mit 10-12. Im Fünften stands dann irgendwie schnell 5-10, Horns machte aber viele leichte Fehler und ich konnte zum 10-10 ausgleichen. Zwei leichte Fehler meinerseits und das Spiel war doch noch mit 2-3 verloren. Das sollte aber auch die letzte Saseler Niederlage für heute sein. Jon gewinnt klar in 3 Sätzen gegen einen heute nicht so starken Jeppe. Nils lag 1-2 und 8-10 gegen Albrecht hinten, ehe er noch eine Schippe drauf legte und in einem erneut hochklassigem Match 3-2 gewann. Nisse hatte es nun mit Angstgegner Clausen zu tun. Unser Bomber machte es spannend, konnte Simon doch immer wieder kleine Nadelstiche setzen. Am Ende ein knappes 3-1 und damit der 9-6 Erfolg wie im Hinspiel!

Nächsten Sonntag gehts dann zu Hause gegen die sehr sympatische Truppe vom Tabellenschlusslicht aus Greifswald.

 

 

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort