Sasel 3 vs TTG 3: 9:5

Ohne den an die zweite Mannschaft abgewanderten Philipp ging es für die Dritte am vergangenen Freitag gegen die Reserve der TTG aus Ahrensburg. Die TTG hatte bis dato erst zwei Spiele auf dem Konto und war mit je einem Sieg und einem Unentschieden ganz passabel in die Saison gestartet. Wir waren also gewarnt.

In den Doppeln griffen wir auf die bewährten Kombinationen Thorben / Michel und Marc / Paddy zurück. Einzig die Paarung Christian / Xie Min gab es meines Wissens noch nicht so häufig. Die TTG hielt mit Kosczyk / Markert , Loy / Dietrich und Rundshagen / Cassens dagegen.

Doppel:

Thorben und Michel verpennten nur den Beginn des zweiten Satzes etwas. Im weiteren Spielverlauf ging es dann aber wieder konzentrierter zur Sache und es sprang ein sicheres 3:1 gegen Loy / Dietrich heraus. Das erste Break sollte durch Marc und Paddy folgen. In einem engen 5-Satz-Spiel konnten sie das gegnerische Einserdoppel Kosczyk / Markert in die Schranken weisen. Christian und Xie Min mussten gegen Rundshagen / Cassens ebenfalls über 5 Sätze gehen, hatten hier jedoch knapp das Nachsehen.

Oben:

Michel, der durch das aufrücken von Philipp ins obere Paarkreuz gerutscht war, lieferte eine sehr überzeugende Vorstellung ab. Seinen beiden Widersachern Kosczyk und Markert lies er nicht den Hauch einer Chance und fuhr folgerichtig zwei sichere 3:0 Siege ein.

@ Michel: Nein, ich werde hier nicht deine Spiele mit dem Paniervorgang eines Schnitzels vergleichen!

Dem Verfasser war es leider nicht vergönnt Michel gleichzutun und es setzte zwei 1:3 Niederlagen. Naja, vielleicht geht es nach der Herbstpause wieder etwas besser.

Mitte:

Marc musste in seinem ersten Einzel gegen Rundshagen in die Box. Den ersten Satz konnte Marc noch durch kluges Aufschlag – / Rückschlagspiel für sich entscheiden. Mit zunehmender Spieldauer stellte Rundshagen jedoch sein Spiel um und versuchte sein Heil in der Ballonabwehr zu suchen. Marc, noch immer ein wenig gehandicapt durch eine Schulterverletzung, hatte Schwierigkeiten die halbhohen Bälle zu verwerten und musste dem kampfstarken TTG’ler nach fünf Sätzen gratulieren. Sein zweites Einzel konnte Marc dann aber wieder positiv gestalten. Immer wieder konnte er die Angriffsaktionen von Loy geschickt unterbinden um selbst mit der Vorhand zu punkten. Hier hieß es am Ende 3:1 für Marc.

Xie Min, der bislang noch ohne Verlustpunkt in den Einzeln dasteht, sollte auch nach dem Punktspiel seine weiße Weste behalten. Sein sicheres Blockspiel, gepaart mit guten Offensivaktionen, ließen ihn mit jeweils zwei 3:1 Erfolgen die Box verlassen.

Unten:

Hier bekamen es Paddy und Christian mit den beiden Jugendlichen Cassen und Dietrich zu tun.

Paddy präsentiert sich im Moment in einer super Form und er ließ keinen Zweifel dran, wer hier Herr im Hause ist. Immer wenn sich die Chance auftat umzulaufen, wurde es konsequent gemacht und in den meisten Fällen war der eigenen Punktgewinn die Folge. Zwei souveräne 3:1 bzw. 3:0 Erfolge standen hier zu Buche.

Christian hingegen musste seiner Müdigkeit Tribut zollen und konnte seinen Kontrahenten nichts entscheidendes entgegensetzen. Sicherlich wird er vor dem nächsten Punktspiel die eine oder andere Stunde mehr Schlaf einplanen und sich somit auch wieder als gewohnt sicherer Punktlieferant präsentieren.

Endstand: 9:5

Apfeltschoaleeh

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort