3. Herren hält Konkurrenz auf Distanz

Zum Spitzenspiel der 1. Landesliga ging es für die 3. Herren am vergangenen Freitag zur Reserve der TH Eilbeck. Während der Gastgeber sich mit einem Sieg eine gute Ausgangsposition im Kampf um den Relegationsplatz hätte sichern können, ging es für uns vielmehr darum die Verfolger auf Abstand zu halten. Da beide Mannschaften dann auch in voller Besetzung antreten konnten, waren die Voraussetzungen für einen richtigen Aufstiegskampf geschaffen.

Die beiden Eingangsdoppel gingen dann auch gleich über die volle Distanz. Sowohl Philipp und Christian gegen Krause/Reinecke als auch Michel und Xie Min gegen Tietgen/Spresny mussten den ersten Satz abgeben, fanden mit zunehmender Spieldauer aber immer besser in die Partie und konnten am Ende jeweils als Sieger die Box verlassen. Marc und Paddy machten es hier weniger spannend und konnten Peters/Holler klar bezwingen.

Oben trafen Philipp auf Krause und Michel auf Tietgen. Björn Krause, der nach eigener Aussage in letzter Zeit eher an der körperlichen Fitness als an den spielerischen Fertigkeiten gearbeitet hatte, zwang Philipp dann auch gleich in den Entscheidungssatz. Hier hatte Philipp zwar am Ende das etwas glücklichere Händchen, aber trotzdem eine Starke Performance der Eilbecker Nr. 2.
Für Michel geht es zur Zeit eher darum die Bombenform der Hinrunde wiederzufinden. Er konnte Tietgen zwar mit 3:1 Sätzen in Schach halten, war mit seiner Leistung aber dennoch nicht ganz zufrieden. Im Mannschaftskreise wurden schon erste Vermutungen angestellt worin dieses kleine Leistungstief begründet ist. Ist es der gerade vollzogene Auszug aus den elterlichen vier Wänden, fehlen ihm die Kochkünste seiner Mutter oder ist es doch „nur“ der Uni-Stress? So richtig konnte man sich nicht festlegen, aber es wird wohl eine Mischung der o.g. Umstände sein.

In der Mitte ging es für Marc und Xie Min gegen Spresny bzw. Peters. Marc musste unter der Woche noch den Noppendoktor aufsuchen. Der kleine Rote war an akuter Zahnlosigkeit erkrankt und konnte nach 4-5 Jahren leidenschaftlicher Beziehung leider nicht mehr gerettet werden. Marc musste sich somit noch kurzfristig nach einem neuen Spielgefährten umschauen. Gegen Spresny setzte es dann gleich eine 5-Satz Niederlage. Tja, die beiden müssen sich wohl noch besser kennenlernen. Peters konnte am Nebentische mit einer engagierten Leistung 1:3 gegen Xie Min gewinnen.

Unten konnte Christian gegen Reinecke seine Trefferquote nicht hoch genug halten und folglich ging das Match mit 0:3 Sätzen an den Eilbecker. Für Paddy ging es gegen Holler und unser Capitano musste den ersten Satz gleich mal zu 3 abgeben. Nach der Satzpause war Paddy dann auch endlich im Spiel und konnte mit viel Kampf und oftmals klugem Anspiel das Match noch drehen.

Zwischenstand: 6:3

Im Duell der Einser konnte Philipp relativ sicher Tietgen bezwingen. Satz 3 ging zwar deutlich an den Eilbecker, jedoch hatte man nie das Gefühl, dass hier aus Saseler Sicht etwas anbrennen konnte. Michel musste sich im Anschluss noch dem stark aufspielendem Krause beugen und somit blieb es Xie Min und Marc überlassen den Endstand von 9:4 sicherzustellen. Beide konnten ihr Spiel jeweils mit 3:0 gewinnen und überließen ihren Gegnern dabei wenig Chancen auf einen Satzgewinn.

Für die 3. Herren heißt es jetzt weiter Wunden lecken , um kommende Woche Börnsen die nächsten Zähler in Richtung Meisterschaft abzuringen.

Hinterlasse eine Antwort