Erfolgreiche HEM-Quali und schöne (Vor-) Bescherung!

Am vergangenen Wochenende fand der zweite Teil der HEM-Qualifikation statt. Zwei Wochen im voraus spielten schon die A- und C-Schüler. Weihnachtlich konnte man die Stimmung nicht nennen, jedoch wollten sich einige Spieler für ihren Trainingsaufwand selbst beschenken!

Bei den C-Schülern waren wir dünn vertreten, was der Freistellung von Lleyton und Lorenz zu schulden kam. So hing die Vertretung des TSV’s am Samstag an Linus Asmussen, welcher sich ohne Satzverlust in seine erste Hamburger Meisterschaft spielte! Später am Tag trudelten dann die A-Schüler ein. wir waren hier mit elf Startern vertreten, davon einige noch im B-Schüler Alter! Ins K.O.-Feld drangen vor; noch Saseler-Maxi, Nils W., Emmanuel, Marcel, Ken, Joschka, Wei-Yu und Wei-Huan. Qualifizieren für die HEM konnten sich

Maximilian
Nils W.
Emmanuel
Joschka
Wei-Huan
Ken

Hierzu kommen noch unsere freigestellten Spieler, Jim, Lleyton und Fabian.

Bei den B-Schülern gingen zehn unserer Schlümpfe ins Feld, hier qualifizierte sich der Gruppen-erste direkt, weitere Plätze wurden im K.O. Feld unter den zweit-, dritt- und einigen viert platzierten ausgespielt. Qualifizieren konnten sich am Ende

Lorenz(Gruppensieg)
Moritz(Gruppensieg)
Arian (Gruppensieg)
Jan-Eric (K.O. Sieg)
Mika (K.O. Sieg)
Linus (K.O. Sieg)

 

unsere "Schlümpfe" am Samstag bei den B-Schülern

unsere „Schlümpfe“ am Samstag bei den B-Schülern

Am Sonntag waren dann die Jungen dran, auch hier starteten wir vielen Spielern, die meisten noch im Schüler-A- oder sogar im Schüler-B Alter. Der Sonntag begann mit einigen Überraschungen. Zu Anfang gab es ein wiedersehen mit Günther Alesch, ehemals Sasel-Trainer, nun beim WSV aktiv. In Gruppe eins fand sich ein etwas Müde dreinblickender Timo als Gruppenkopf wieder, vergab jedoch trotz Schlafmangels keinen Satz und kam Souverän mit 9:0 ins K.O.-Feld. Nur wenige Tische weiter war schon die nächste Überraschung im Gange. In Gruppe zwei fand sich Nils W. mit zwei Schweren Losen wieder. Gruppenkopf Felix Hawranek gefolgt von Adam, dem Ex-Kader Kollege aus Schneslsen. die Erste Partie für ihn somit gegen Felix, betreut von Günther. Unbeeindruckt und mit mutigem Spiel erkämpfte sich Nils den ersten und zweiten Satz, bevor er etwas einbrach. In den nächsten zwei anschaulichen Sätzen erkämpfte sich Felix jedoch den Ausgleich und führte sogar 10:8 im fünften, bevor Nils mit spektakulären Blockbällen und Gegenspins das Spiel für sich entschied! Darauf hätte ich (und er selbst im Nachhinein auch) nicht gewettet… und gleich im nächsten Spiel knüpfte er an seine Leistungen an, überzeugte durch Sicherheit und lies nichts anbrennen. 3:1, soweit so gut. Musste nur noch das letzte Spiel gemeistert werden, in welchem Carlos Antonie wartete. Im Spiel gegen Adam hatte Carlos 2 Sätze geholt, weshalb hier Vorsicht geboten war. Doch Nils gewann mehr oder weniger Souverän gegen Carlos mit 3:0, somit war der Gruppensieg perfekt.

Emmanuel, Ken und Marcel zahlten alle samt gegen ihre gruppenköpfe Lehrgeld, setzten sich jedoch auf einen zweiten Platz durch. Somit kamen alle drei ins K.O.-Feld.

Till, Leo und Moses holten sich den Gruppensieg, wobei Leo knapper spielte als nötig. Moses Setzte sich im Duell eins gegen zwei im fünften Satz gegen Leon Callsen von TTG durch!

Auch Joseph erreichte den zweiten Platz nach seiner einzigen Niederlage gegen Dennis Schlüter.

Fabian nahm sein Losglück an und gewann gegen seine Gruppen drei und vier, bevor es gegen Aaron Hahnemann ging. Die letzte Begegnung war im fünften Satz weggegangen, heute sollte es anders werden.. Motiviert ging Fabian ins Spiel, bekam jedoch einen Dämpfer. Jeder block fiel ins Netz, der Rückschlag zu hoch und schon waren zwei Sätze weg. Doch Fabian bewies sich selbst, wie viel doch möglich war mit klarem Kopf und kämpfte sich in den vierten, gar den fünften Satz. Immer deutlicher wurde das Ergebnis, immer sicherer die Gegenspins und immer weiter die Winkel, es folgte das verdiente 3:2,somit war der Gruppensieg gesichert. (Wer den wohl betreut hat?? 😉

Salim und Niklas zahlen Lehrgeld, gingen jedoch nicht unter! Beide erkämpften sich Sätze und Salim gewann sogar ein Spiel in seinem ersten Jungen-Jahr.

Nils v.G. hatte in seiner Gruppe zu kämpfen,fanden sich doch 3 Spieler aus der Wochenende 1 Staffel wider! Am Ende belohnte er sich mit einem Abschluss-Sieg gegen Alkass, für Platz 3 reichte jedoch das Satzverhältnis nicht aus.

Im K.O.-Feld traf Nils W. auf Julian Herzog und gewann nach Anfangsschwierigkeiten mit 3:2. Timo Lieferte gegen Robin Huß ein sicheres 3:0. Ken unterlag Tillmann nur knapp mit 2:3, trotz allem ein sehr gutes Ergebniss! Leo vergab seine führung gegen Malte Schmidt und verlor somit im fünften Satz. Till hingegen machte reinen Tisch und verlor auch gegen Jannis Ruge keinen Satz. Gleich tat es ihm Moses gegen Benjamin Fayaz, womit auch moses sich qualifizierte. Emmanuel spielte sich gegen Tommy Wang, jedoch fehlte hier die Konzetration und das Glück zum Sieg. Auch Marcel unterlag Dennis Schlüter im fünften. Fabian, nun auf Betriebstemperatur angelangt, spielte ein sicheres 3:0 gegen Jacob Milla, was ihm Joseph am Nachbartisch gleichtat: 3:0 gegen Niclas Jacobsen, welcher vorher 3:2 gegen Rómeo gewann. (Muss wohl am betreuer gelegen haben :P).

Zum Abschluss muss ich sagen, dass mir dieses Turnier sehr gut gefallen hat, aus mehreren Gründen:

1. Bei starken Gruppen wurde nicht gemurrt sondern geackert
2. Das Spieler-verhalten während und zwischen den Spielen war super (mit 1-2 Ausnahmen)
3. Es wurde um jeden Satz gekämpft

Ich wünsche mir, dass diese Einstellung in Zukunft beibehalten wird und freue mich auf die HEM,

Sebastian

dürfen wir auch aufs Foto??

dürfen wir auch aufs Foto??

Für die HEM qualifiziert haben sich

Jungen:
Nils. W
Timo
Till
Moses
Joseph
Fabian
Leo (Ersatzplatz)

Schüler A:
Maximilian
Nils W.
Emmanuel
Joschka
Wei-Huan
Ken

Schüler B:
Moritz
Lorenz
Arian
Jan-Eric
Mika
Linus

Schüler C:
Linus

Hinterlasse eine Antwort