Missglückte Premiere und eine Unkonzentriertheit auf dem Weg (Sasel 4 – TTG 3 1:9)

[Bericht von Xiemin] Unsere Niederlage hat sich bei der Anreise schon ein wenig angedeutet. Leider musste Timo das Punktspiel kurzfristig absagen. Zum Glück haben wir mit Hans-Jörg einen Ersatz gefunden. Zudem wollte Sang-min nach dem Punktspiel noch an einer Geburtstagsfeier teilnehmen. So mussten wir die Doppelaufstellung umtauschen.

Auf dem Weg nach Ahrensburg wurden in folgender Reihenfolge: Hans-Jörg, Xiemin, Sang-min und Keno einzeln abgeholt. Besonders amüsant war, dass wir am vereinbarten Treffpunkt mit Keno vorbeigefahren sind ohne es zu bemerken. Erst nach etwa 2 km, ist Hans-Jörg glücklicherweise aufgefallen, dass wir an Bergstedt vorbei waren…Wir sind nochmal umgedreht und haben unseren 15 min Puffer ausgereizt. Nach leichter Verspätung, empfang uns Fabian mit einem breiten Grinsen und  deutete uns darauf hin, dass wir nicht ganz pünktlich waren.

Nach kurzem Einspielen und Klärung der Doppelaufstellung starte das Spiel.

Xiemin/Olli hatten gegen Maczeyzik/Krüger war nicht chancenlos, aber am Ende musste das Spiel im vierten abgegeben werden. Fabian und Sang-min konnten dem Gegner auch nicht viel entgegensetzen. Auch das Debüt Keno/Hans-Jörg ist nicht warm geworden und musste dem Gegner am Ende gratulieren.

Zwischenstand war 0:3

Olli durfte gegen Louis ran, der erste Satz ging an Olli. Das hat aber leider nicht gereicht und so musste Olli dem Gegner nach dem vierten Satz gratulieren.

Xiemin durfte wieder gegen Maczeyzik ran, leider war auch hier nichts zu holen, obwohl Xiemin mutig aufspielte.

Jetzt war unser mittleres Paarkreuz an der Reihe. Zwischenstand 0:5

Fabian hatte es mit Rückhand-Bombe Bremer zu tun. Fabian kämpfte sich in den 5.ten, leider hatte Bremer in diesem Satz viele Glücksbälle gehabt. So ging dieser Satz an TTG.

Sang-min wollte  sich vor der TOP 16 der Jungen bei uns nochmal warmspielen. Hier hat er gut gekämpft, muss aber noch an seiner Körperhaltung und Einstellung arbeiten, wenn mal zwei Bälle nicht so funktionieren. Am Ende hat Sang-min klug und aggressiv gespielt. Sehr schön und ein Punkt für uns.

Hans Jörg hat mutig gespielt. Leider war gegen einen auch 1. LL oben Spieler nichts zu holen. Vielen Dank an dieser Stelle für den Einsatz bei der 4.ten Herren. Wir hoffen der Einsatz hat Spaß gemacht.

Keno hat dem Gegner Krüger nichts entgegenzusetzen gehabt, da dieser sicher spielte.

Xiemin durfte nochmal gegen Louis ran, er lag mit 0:2 zurück, konnte den dritten Satz noch für sich entscheiden, aber es hatte nicht gereicht.

1:9 der Endstand.

 

Ein Appell an alle: Wir müssen mehr trainieren.

 

Hinterlasse eine Antwort