4. Herren: 4:9 gegen Wacker

Von 28. September 2019 Allgemein Keine Kommentare

Vergangenen Freitag stand das nächste Punktspiel der 4. Herren an. Dieses Mal ging es auswärts gegen Wacker. Nach einem gelungenen Saisonstart mit zwei Siegen aus zwei Spielen wollten wir wieder punkten. Zum ersten Mal in dieser Saison konnten wir dabei auf unsere nominiell besten sechs Spieler zurückgreifen.

Während wir bei der Ansprache vom Gastgaber als klarer Favorit aufgrund unserer makellosen Bilanz auserkoren wurden, wussten wir um die Schwere um die Aufgabe, da Wacker besonders oben mit Pflantz und Magazovski sehr gut für die 2. Landesliga besetzt ist.

Doch nun zu den Spielen:
Fabian und Alex lieferten als Doppel 1 ein gutes Spiel gegen Pflantz und Walter, unterlagen jedoch leider im 5. Satz.
Patrick und Vincent hatten am Nebentisch kein Rezept gegen die Noppe von Magazovski und unterlagen Schuster/Magazovski somit 0:3.
Unser Doppel 3 mit Marcel und Moses konnte gegen Vater/Milla enge Sätze erzwingen, bei denen dann aber in den entscheidenden Momenten teilweise die Konzentration fehlte, so dass dieses Spiel ebenfalls 0:3 verloren ging.

In den Einzeln probierte Patrick alles gegen Magavoski, hatte aber wie im Doppel keine wirkliche Lösung parat, so dass das Spiel 0:3 endete. Alex spielte am Nebentisch hochklassiges Tischtennis gegen Pflantz. Während er im ersten Satz noch recht passiv war, fegte er im 2. Satz Pflantz mit +3 von der Platte. Trotz großen Kampfes in den kommenden beiden Sätzen und nach eigener Aussage “totaler Erschöpfung” reichte es leider zu keinem weiteren Satzgewinn, 1:3.

In der Mitte hatte Moses so seine Probleme mit dem eher unkonventionellen Spiel von Vater, so dass das Spiel 1:3 verloren ging. Fabian hingegen bestätigte seine gute Form und konnte für uns mit einem 3:0 gegen Walter den ersten Zähler holen. 1:6 Zwischenstand

Marcel kämpfte unten tapfer gegen Milla und konnte einige Sätze in die Verlängerung bringen, unterlag schlussendlich aber mit 1:3.
Vincent konnte am Nebentisch den 2. Zähler holen, obwohl er nach Aussage seines Betreuers noch im “Urlaubsmodus” war. Mit viel Krampf und wenig Bewegung konnte er sich 3:2 gegen Preußke durchsetzen.

Patrick war nun in seinem zweiten Einzel gegen Pflantz gefordert, aber hier konnte er leider keinen Satz holen. 0:3
Als Alex am Nebentisch mit 0:2 gegen Magazovski hinten lag, schienen alle Beteiligten abzuschalten und das Ende des Spiels zu erwarten. Alex wollte jedoch nochmal alles probieren und schaffte es, noch 3:2 zu gewinnen. In der Rückrunde wird ihn dann nach Aussage seines Gegners die “Revanche” erwarten.

Fabian konnte den Zwischenspurt fortsetzen, indem er gegen Vater 3:1 gewinnen konnte und somit weiterhin eine weiße Weste in dieser Saison hat.
Moses wollte es wie Fabian machen und kämpfte tapfer gegen Walter, unterlag aber schlussendlich 1:3.

Am Ende war es somit ein 4:9, was aufgrund der Stärke des Gegners aber sicherlich nicht schlimm ist. In ca. 3 Wochen wird dann das nächste Punktspiel anstehen, bei dem versucht wird, die nächsten Punkte zu holen.


Hinterlasse eine Antwort