4. Herren gegen Glinde mit unglaublichen Überraschungseinzelsieg und Überraschungsschwund des Merams

Von 25. November 2017 4. Herren, Erwachsene Ein Kommentar

Letzen Freitag spielten wir gegen die erste Herren des TSV Glinde.

Wir spielten in Bestbesetzung, abgesehen von Patrick, für den Nils aus der 5ten einsprang. Nach längerer Fahrt nach Glinde fanden wir uns in der Halle von Glinde wieder und begannen mit dem Spiel.

Hier taten sich Olli und Keno gegen die Kombination Schiller/Buck schwer und verloren 0:3. So taten Xie Min und ich uns ebenso schwer gegen Frickmann/Pape und lagen 0:2 hinten, konnten aber durch Leistungssteigerung und etwas Glück noch das Spiel drehen und gewannen 3:2. Nun durfte Nils zusammen mit Fabian seine Premiere in der 4ten Herren feiern und sie spielten zusammen auch furios gegen die Noppen Kombi Berger/Schulz. Hier wurden leider einige Führungen nicht durchgebracht, was an diesem Tage noch öfter passieren sollte und so verloren wir unser Doppel 3 leider mit 2:3.

Nun begannen Olli und Xie Min mit den Einzeln. Olli hatte dabei mit Schiller eine sehr schwere Aufgabe, der bis dato erst ein Spiel verloren hatte. Allerdings konnte Olli auf Augenhöhe gegen Schiller spielen, gewann leider trotzdem keinen Satz. Xie Min spielte ebenso auf Augenhöhe gegen Frickmann. Allerdings meinte dieser während des Spiels, dass Xie Min wohl “arrogant” wäre, was er allerdings wohl falsch interpretiert hatte, da unsere Nummer 1 nur ein sehr ruhiges Temperament besitzt. Etwas angefressen davon verlor Xie Min so 1:3. Nun spielten Fabian und meine Wenigkeit. Fabian musste leider gegen Buck zwei bittere 10:8 Führungen abgeben und verlor trotz gutem Abwehr-und Angriffsspiels 1:3 sehr knapp. Die Aufschläge und die Vorhandbälle Bucks waren aber auch ein Problem für Fabian, was ich dann später auch erfahren durfte…… Ich spielte jedoch zuerst gegen den Abwehrer Berger. Dank des Plastikballes und guter Angriffsstärke konnte ich dieses Spiel 3:0 gewinnen. Nun war unser junges unteres Paarkreuz an der Reihe. Nils spielte hierbei gegen Pape, der sich als noch etwas zu stark für unseren Youngster erwies und so verlor Nils 0:3, wobei Nils in den letzten beiden Sätzen gut spielte und nur etwas die Spritzigkeit gefehlt hatte. Keno spielte jetzt gegen Schulz, welcher mit einer langen Noppe gerüstet war. Hier führte Keno erst mit guter Taktik und Form 2:0 und musste doch noch in den fünften Satz, welchen er dann jedoch noch gewinnen konnte. Aufgefallen war hierbei, dass Schulz wohl noch etwas Probleme mit dem neuen Plastikball hatte, was bei vielen anderen Noppen Kollegen auch der Fall ist….. Nun war erneut unser oberes Paarkreuz dran und Olli spielte gegen Frickmann. Hier konnte Olli leider nicht bestes TT zeigen und verlor mit 0:3. Nun war Xie Min dran, welcher in der Regel immer gut gegen den sympathischen Schiller spielt. Doch heute schien Xie Mins Taktik sehr gut und Schillers Form etwas schwach, wodurch Xie Min Schiller die zweite Saisonniederlage sensationell beibringen konnte. Nun waren Fabian und ich wieder gefragt und ich begann gegen Buck. Hier erwiesen sich die Aufschläge und Vorhänder Bucks als großes Problem, sowie eine kleine Ansammlung an Glück. Auch ich führte wie Fabian an mehreren Stellen hoch, bekam es aber nicht hin, diese Sätze nach Hause zu bringen und verlor bitter 1:3. Nun spielte Fabian gegen Berger und machte ein spektakuläres Spiel mit vielen langen Ballwechseln, wo Fabian sogar einmal die Banden über-bzw umgesprungen hatte und gewann knapp 3:2. Nun musste nochmal Keno gegen Pape ran, konnte aber nicht an seine zuvor sehr starke Leistung anknüpfen und verlor leider etwas deutlich 3:0.

So verloren wir 5:9. Doch war keine allzu große Trauer vorhanden, da wir ja noch ins Meram gehen wollten, um uns die Bäuche vollzuschlagen. Doch mit sehr großem Entsetzen mussten wir feststellen, dass das Meram einfach weg war und wir so einen schweren Verlust für uns, sowie aller Saseler, die schon einmal den Geschmacksgenuss im Meram erleben durften zu verkraften haben, da wir wohl niemals mehr solch eine Schmackhaftigkeit zu spüren kriegen. Als Ersatz diente dann ein Restaurant, ähnlich des Merams, wo das Essen auch sehr gut schmeckte.

An Position 9 der Tabelle werden wir nun nächste Woche versuchen gegen Horn Zählbares zu holen !

Sang-Min

 

 

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort