5. Herren: Erste Punktspiele, erste personelle Konsequenzen

Die neue fünfte Herren ist ja, trotz massiver Proteste, in der zweiten Bezirksliga an den Start gegangen. Es gab Stimmen, die uns in die erste Bezirksliga loben wollten.

Unser Chefscout und Kapitän hievte uns nun in die Favoritenrolle in dieser Saison.

Zum ersten Spiel: Saisonauftakt in Sasel beim Heimspiel gegen DuWo. Wir brannten natürlich. Die eigens gegründete “Fridays for Ping-Pong”- Bewegung bekommt immer mehr Zulauf. Chefscout Timo hatte einen Sieg und eine Kneipen-Zielzeit von 21.30 Uhr prognostiziert.

In den Doppeln lief alles nach Plan, wir lagen 1:2 hinten. Einzig Mark und Mirco konnten einen Zähler holen. Wie-Huan zeigte bereits im ersten Spiel, warum der TSV zurecht soviel Geld für seine Verpflichtung ausgegeben hat. Glattes 3:0. Ich mühte mich gegen Silber zu einem 3:2. Noch eine ziemlich verachtliche Frühform meinerseits. Die Mitte konnte jetzt nachlegen. Doch Timo und Mark verloren beide relativ glatt gegen starke Gegner. Unten konnte Markus einen Zähler mitnehmen, Mirco leider nicht. Wir lagen also mit 4:5 hinten.

Wei-Huan spielte auch sein zweites Spiel, als wäre er seit Jahren in den Herrenligen unterwegs. Glattes 3:1, ich gewann ebenfalls mit 3:1, wir lagen wieder mit 6:5 vorne. Mark legte nach, Timo verlor auch sein zweites Einzel. Das untere Paarkreuz konnte den Sack zumachen, versäumte dies aber leider. Beide Spiele gingen weg, wir lagen 7:8 hinten, das Entscheidungsdoppel stand an. Nicht gerade unsere Parade-Disziplin. Es kam, wie es kommen musste, wir mussten uns völlig zu Recht im Entscheidungsdoppel geschlagen geben, und verloren unser Auftaktspiel mit 7:9. Darüber hinaus war es deutlich später als 21:30 Uhr, nämlich ca. 23.00 Uhr. Diese Umstände führten zu Timo’s sofortiger Entbindung seiner Aufgaben als Chefscout.

Zum zweiten Spiel: Wir führen zu Oberalster, die eine bärenstarke Truppe aufweisen konnten. Wir hatten uns mit Holger verstärkt, ich rutschte dafür in die Mitte. Auch hier blieben wir uns in den Doppeln treu, und lagen 1:2 hinten. Eigentlich sehr ärgerlich, denn Wei-Huan und ich hatten uns nach 0:2 noch auf 2:2 rangekämpft, haben uns dann im fünften völlig unerklärlicherweise abschießen lassen. Wie-Huan gewann sein Spiel im Vorbeigehen, Holger hatte wenig zu lachen in seinem Spiel. In Der Mitte gewann Sebastian deutlich, während ich ebenso deutlich verlor. Unten gewann Wei-Yu ganz locker, Timo konnte auch unten nicht punkten. So lagen wir 4:5 hinten.

Holger konnte uns nicht näher ran bringen, er verlor, so stand es 4:6. Wei-Huan , genau, gewann nach starker Leistung in einem heißen Match. Dieses Mal konnte die Mitte zwei Zähler beisteuern, und uns mit 7:6 in Führung bringen. Timo ließ den Gegner noch einmal herankommen, bevor uns Wei-Yu mit 8:7 in Führung brachte. Wieder Entscheidungsdoppel, es war bereits 23:00 Uhr. Es sollte besser laufen, Holger und Sebastian spielten ein tolles Doppel und verhalfen uns zum ersten Saisonsieg. So kann es weiter gehen.

Auch nächste Woche heißt es wieder “Fridays for Ping-Pong”, da treten wir zu Hause gegen Berne an.

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort