5.Herren gewinnt 9-5 gegen SCALA-3

[Sorry für den “etwas” verspäteten Bericht- wird nicht wieder vorkommen(hoffentlich)]

 

Am letzten Freitag ging es für uns ins dritte Saisonspiel gegen den SC Alstertal-Langenhorn-3, der für uns den ersten Gegner aus der oberen Tabellenhälfte darstellte, nachdem wir vorher gegen zwei Mannschaften gespielt hatten, die wohl eher mit dem Abstieg zu tun haben werden. Demnach war dies ein wichtiges Spiel, um uns in der Liga einordnen zu können, da wir ja noch in der neuen Mannschaft keine Richtwerte hatten.

Diese Woche haben wir ohne Fabian und Markus gespielt, dafür gingen wir mit unserem genesenen Stammspieler Jonasz und ersatzgestärkt mit Maarten Ramm ins Spiel (danke nochmal für den Einsatz!)

 

Unser 1-er Doppel, Olli und Julian, die diesmal im mittleren Paarkreuz starteten, konnte nach Satzrückstand das Spiel in vier jeweils knappen Sätzen gewinnen (eine gute Vorbereitung für die kommende BCDE-Meisterschaft). Jonasz und Malte waren nicht ganz so erfolgreich und mussten sich 1:3 gegen das 1-er Doppel von SCALA geschlagen geben. Unser Dreierdoppel hatte ein ganz schwieriges Los erwischt und musste gegen Höse, sen. und Groth, einem Anti-Spieler, antreten. Gegen dieses sehr unangenehm zu spielende Duo hatten die beiden trotz Satzgewinn kaum eine Chance und mussten eine relativ deutliche Niederlage hinnehmen, was zu einem 1-2 nach den Doppeln führte.

Jonasz konnte man nach seiner Krankheit noch den Trainingsrückstand anmerken, sein Spiel ging gegen Höse, jr. mit 1:3 verloren obwohl die Sätze sehr knapp waren. Maarten spielte ganz stark und gewann 3:0 gegen die generische Nummer 1. Spielstand: 2-3

Olli tat sich in der Mitte sehr schwer gegen Höse, sen., dessen Spiel in der Tat sehr unangenehm war, konnte aber nach 1:2 und Rückstand das Spiel noch drehen. Julian hatte weniger Probleme und konnte sein Einzel relativ souverän 3:1 gewinnen, also stand es nun 4-3

Im unteren Paarkreuz waren wir dann auch sehr erfolgreich, Malte gewann sein Einzel mit 3:1 und auch Alex gewann sehr überzeugend in drei (knappen) Sätzen gegen Groth, der wohl schon einige Vereinsgrößen von uns einmal gelegt hat. Damit haben wir die erste Hälfte des Punktspiels mit einer Siegesserie von fünf Spielen abgeschlossen, was einen Zwischenstand von 6-3 bedeutete.

Jonasz musste sich dann oben auch im zweiten Spiel mit 1:3 geschlagen geben, nach krankheitsbedingtem Ausfall ist das wohl verständlich- der Trend kann nach dem Start nur nach oben gehen. Maarten spielte auch sein zweites Einzel ganz stark und konnte am Ende 3:1 gewinnen. 7-4

In der Mitte gab es dann noch einmal zwei spannende Matches, die über die volle Distanz gingen, leider mit unterschiedlichem Ausgang. Olli konnte am Ende den letzten Satz für sich entscheiden, während Julian sich geschlagen geben musste. Kurios: Am Anfang der Matches waren genau 6 Personen in der Halle: die 4 Spieler und 2 Zähler. Im Laufe des Spieles wurden jedoch auch nach und nach die Klön- und Raucherpausen beendet und es herrschte wieder Punktspielatmosphäre. 8-5

Zeitgleich begann dann das untere Paarkreuz ihre Spiele, die Malte und Alex dann auch fast synchron mit 3:1 beendeten, wobei Maltes Spiel schon der Matchball war und das Spiel somit 9-5 endete.

 

Damit haben wir nun 3 Siege aus 3 Spielen, was uns allerdings nur Tabellenplatz 3 beschert. Damit können wir eigentlich mehr als zufrieden sein, allerdings sieht das auf unserer Website natürlich nicht so gut aus. (Die ersten beiden Tabellenplätze werden grün angezeigt, unser 3. nicht) Also müssen wir uns schon rein aus ästhetischen Gründen nächste Woche uns wieder nach oben arbeiten 😉

Hinterlasse eine Antwort