Mit dem Sieg im Rücken geht es gegen VfL Westercelle

Von 16. November 2015 Allgemein Ein Kommentar

Nachdem wir zuvor das Derbyspiel gegen den TSV Bargteheide recht souverän gewonnen hatten, stand nun das zweite wichtige Spiel gegen den VfL Westercelle bevor. Sonntagmittag kurz nach 12 Uhr, Janni überraschend wenig Fehler bei der Begrüßung, fingen die Doppel an.

Leon und Tobi gewannen das Doppel gegen Brinkop und Weber in einem teilweise knappen Spiel mit 3:1 und bringen uns in Führung. Marten Stange, welcher heute erstmalig in der Regionalliga auflaufen durfte, spielte mit Malten das Doppel Zwei. Nach anfänglicher Nervosität seitens Marten, gelangen es den beiden aber immerhin einen Satz gegen das starke Doppel Nimtz und Ringleb zu gewinnen. Unser Links-Links Doppel Janni und Ich gewannen in einem denkbar knappen Spiel im 5. Satz zu 10 gegen Körnig und Oetken. Unsere Quote für das verwandeln eines Matchballes pro Spiel liegt gefühlt bei ungefähr 1/8 J.

Somit stehts 2:1 nach den Doppeln

Nun kam Olli nach längerer Verletzungspause wieder an den Tisch und musste gegen Ringleb ran. Die Trainingspause machte sich erkennbar und leider kam Olli überhaupt nicht ins Spiel und machte im gesamten Spiel nur einen Punkt. Leon musste nun gegen den Nimtz ran, der heute zum ersten Mal in der Saison spielt. Es war ein spannendes und niveauvolles Spiel, welches sich Leon mit 3:1 ergreifen konnte.

Malte spielte nun gegen Körnig, welches er bei der letzten Partie verlor. Diesmal ließ er ihm aber keine Chance und gewann recht sicher mit 3:0. Janni forderte Brinkop heraus, gewann die ersten beiden Sätze recht deutlich, verlor dann aber den dritten Satz. Janni übernahm aber wieder das Zepter und gewann das Spiel mit 3:1.

Nun kam unser Athleten-Ungeheuer Tobi an den Tisch. Tobi sagte im Auto sehr selbstsicher, dass er heute ungefähr 90% Vorhand spielen möchte. Im Auto war kurz Stille. Nachdem er es versuchte im Spiel umzusetzen, verlor er den ersten Satz recht sicher. Kurzerhand entschied er sich dann doch für seine zuverlässige Rückhand und gewann das Spiel ebenfalls 3:1                        Jetzt war Patrick gegen Oetken an der Reihe. Patrick verlor den ersten Satz, gewann den Zweiten, kam dann aber nicht ins Spiel zurück und musste sich leider mit 3:1 geschlagen geben.

6:3 der Zwischenstand.

Olli durfte nun gegen Nimtz ran und jeder in der Halle hatte sich diesmal mehr erhofft. Doch auch hier schien Olli überhaupt nicht ins Spiel zu finden und verlor leider jeden Satz 11:0. Leon spielte nun gegen Ringleb. Leon gewann mit 3:0, aber nur mit sechs Punkten Differenz.

Malte forderte Brinkop heraus und gewann sein Spiel in einem Phasenweise engem Spiel mit 3:1. Matchball. Nun durfte Janni an den Tisch und spielte gegen Körnig. Er führte schnell 2:0, doch dann fingen die Kräfte an zu schwinden und Janni verlor das Spiel unglücklicherweise in einem knappen Spiel im 5.Satz zu 10.

Tobi durfte versuchen den zweiten Matchball zu verwandeln. Er durfte gegen den Masur-Bezwinger Oetken ran. Das Spiel von Oetken lag Tobi und schnell führte er 1:0. Doch Oetken kam zurück und es war ein enger Fight mit vielen guten Ballwechseln. Schließlich konnte Tobi seine Erfahrenheit nutzen und gewann das Spiel 3:2.

Somit lautet der Endstand nun 9:5 für den TSV! Nun stehen wir nach fünf Spielen mit vier Siegen und einem Unentschieden mehr als gut in de Tabelle dar.

PS: Das mit Olli war natürlich geflunkert. Olli musste antreten, damit er seinen Stammspieler-Status nicht verliert und ist leider immer noch Verletzt, weshalb es seine Spiele aufgeben musste. Weiterhin gute Besserung Olli!

Euer Patrick

Ein Kommentar

  • Felix B. sagt:

    Glückwunsch an die Erste, eine schöne Duftmarke als Aufsteiger und mit verletzter Nr. 1 habt Ihr ja nun gesetzt!!!

    Stark verbesserungswürdig ist allerdings die literarische Verarbeitung der Erfolge (Paddy wegen seinem obigen Bericht ausgenommen). Es kann doch nicht sein, dass eine Mannschaft, die den Pressebeauftragten des HTTV und mit Simmi einen Berichteschreiber vor dem Herrn dabei hat, es nicht hinbekommt, innerhalb von ein paar Tagen einen Spielbericht zu posten, zumal wenn es Erfolge zu vermelden gibt! Das gibt bald ein “dislike” in den “social media”.

    Also, spätestens bei den Auswärtsspielen muss das besser werden, Jungs!

Hinterlasse eine Antwort