Panadeur der Woche, 48 KW

Von 27. November 2014 Allgemein, Erwachsene Ein Kommentar

Der Ältesten- und Honratiorenrat hat in seiner gestrigen Sitzung das Folgende beschlossen:

Die Auszeichnung “Panadeur der Woche” geht für die 48 KW verbunden mit einem herzlichen Glückwunsch an

Herrn Patrick Wienefeld!

Begründung: Herr Wienefeld hat die famose Leistung vollbracht, im (soweit bekannt) ersten Aufeinandertreffen mit Klaus “die besten Rückhandaufschläge Hamburgs” Eckhoff seine Rückschläge nicht wahlweise als Türme oder in die unterste Netzmasche zu platzieren, sondern diesen souverän zu 5, 7 und 7 wegzupanieren. Dem Ältesten- und Honoratiorenrat ist nicht bekannt, dass selbiges einem Saseler Spieler schon einmal geglückt ist und Herr Jon Wrobbel ist gern zu Auskünften über die außerordentliche Rückschlagproblematik gegen Herrn Eckhoff bereit.

Im Rahmen seiner sechseinhalbstündigen Beratungen hat der Ältesten- und Honoratiorenrat zudem beschlossen, dass die Auszeichnung “Panadeur der Woche” grundsätzlich auch an vereinsfremde Spieler verliehen werden kann, hierfür allerdings ganz außerordentliche Leistungen erforderlich sind. Eine solche hat Herr Rolf Göllnitz vom SC Poppenbüttel mit seinem +11, +7 +6 Sieg gegen die Abwehrnoppe René Müller sicherlich vollbracht. Allerdings konnte der Panierte in diesem Fall glaubwürdig darlegen, dass selbige Panade nur aufgrund der exzessiven Ersatzgestellung des SC Poppenbüttel und den damit verbundenenen Veränderungen in der Spielreihenfolge zu Stande gekommen ist. Die somit mehr als widrigen Rahmenbedingungen dieser Panade führten zu Abzügen in der B-Note.

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort