Schulmeisterschaft “Jugend trainiert” WK IV – Finale in Saseler Hand

Von 29. Mai 2015 Allgemein Keine Kommentare

An der Tischtennis-Schulmeisterschaft in der Altersklasse WK IV (2002-2006) haben in diesem Jahr so viele Mannschaften teilgenommen wie noch nie:

18 Mannschaften fanden den Weg in die Großsporthalle in Rahlstedt. Einen Schwerpunkt bildeten die Mannschaften aus dem Raum Poppenbüttel/Sasel, die neun (!) Mannschaften aus fünf verschiedenen Schulen an den Start schickten: die Gymnasien Carl-von-Ossietzky, Grootmoor, Heinrich-Heine und Oberalster sowie die Grundschule Alsterredder und mit gleich vier Mannschaften die Grundschule Poppenbüttel, des Ergebnis einer guten vereinsübergreifenden Organisation.

Am Ende setzten sich natürlich die Vereinsspieler durch. Einen beachtlichen fünften Platz erreichte die Grundschule Poppenbüttel mit nur einem einzigen Vereinsspieler in der Mannschaft, aber talentierten Nachwuchsspielern. Auch die starke Mannschaft vom HHG kam auf einen fünften Platz, hatte etwas Pech in der Auslosung, weil die Mannschaft im Viertelfinale auf den späteren Sieger traf. Gemeinsame dritte Plätze erreichten die Gymnasiun Carl-von-Ossietzky mit einer gemischten Poppenbüttler und Saseler Mannschaft sowie das Gymnasium Oberalster. Überraschend ins Finale kam die junge Mannschaft der Grundschule Alsterredder, die ebenso wie die siegreiche Mannschaft vom Gymnasium Grootmoor ausschließlich aus Saseler Spielern bestand. Das Gymnasium Grootmoor konnte damit seinen Sieg aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen!

Betreut haben Timm Bromm (Grootmoor), Alexander (CVO), Kerstin (GS Poppenbüttel), Omar (HHG), Patrick (GS Alsterredder) und Timo (GOA).

Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten!

Es stellt sich nur die Frage: Wo waren die zahlreichen anderen B- und C-Schüler in Hamburg? Gehen die nicht in die Schule? Mit etwas mehr Werbung in den Verbandsmitteilungen würden vielleicht noch mehr Schulen diesen tollen Wettbewerb für sich entdecken können.

Hinterlasse eine Antwort