Tsv Sasel 3 gegen Börnsen 1- Bis(s) zum….(quote by Paddy Bleu) (written by XieMin)

Von 24. Januar 2015 Allgemein Ein Kommentar

Ich, Michel, Thorben Z. Fabian aus der 5ten und Paddy Blau sind zsm mit dem Bus Richtung Halle gefahren. Pünktlich wie immer, nur Marc war noch vor uns in der Halle. Aus noch unbekannten sind Philli und Christian verspätet in die Halle gekommen. Dazu muss erwähnt werden, dass ich i.d.R. Derjenige bin der spät dran ist.

 

Paddy der verletzt ist unterstützt uns in der Halle, was natürlich lobenswert ist und außerordentlich vorbildlich. Auch Thorben Z., der momentan leicht angeschlagen ist, verstärkt uns im Doppel. Da er noch leicht verletzt ist, verstärkt er uns im Doppel. Erwähnenswert ist vor allem die Doppelstärke von Thorben Z.
Ersatzverstärkt spielen wir mit Olli Nordemann, der parallel in der 5.ten die Bezirksliga erobern will.

 

Die gegnerische Mannschaft spielt in der Aufstellung Reinholdt, von Lipinski, Piochatz, Sander, Püttjer und Günther.

 

Wir starten mit den Doppeln und zwar mit XieMin/Michel. Wir mussten uns leider einem starken Doppel 2 geschlagen geben. Zeitgleich konnten Philli und Marc ihr Doppel souverän gewinnnen. Das Dreierdoppel ging leider an die kämpferischen Gegner.

 

Michel konnte sein Einzel gegen Reinholdt recht souverän unter Dach und Fach bringen. Dafür musste Philli sich für sein Sieg etwas strecken, da von Lipinski wie man bereits kennt, sich immer von der kämpferischen Seite zeigt. 3:2 Zwischenstand.
Xiemin hatte wohl seine Vorhand und seine Rückhand zu Hause liegen lassen, nur sein Aufschlag verhalf ihm zum 5.ten Satz, den er aber leider nicht für sich entscheiden konnte. Währenddessen dominierte Marc seinen Gegner Piochatz regelrecht und holte das Spiel recht schnell.

 

Olli zeigte wieder einmal, wie ein Ersatzspieler spielen sollte, mustergütig holte er das Spiel. Als unaufmerksamer Zuschauer bekam man gar nicht mit, dass Olli spielte, so schnell ging das Spiel. Christian haderte mit seinem Spiel und lag 0:1 hinten, holte aber mit viel Kampf und Können das Spiel. Einige seiner Bomben hatten ihr Ziel verfehlt wobei aber das meisten auf dem Tisch landeten.

 

Der zweite Durchgang ist durch das Hadern im oberen Paarkreuz geprägt. Dabei schlug Philli zuerst auf und verlor überraschend gegen Reinholdt. Da hat Philli sein zweites Spiel in der Rückserie verloren, doppelt so viel in der Hinserie, was ist bloß los.
Michel machte es ihm (leider) nach und verlor gegen Lipinski, der erst 2:0 vorne lag, doch Michel wehrte sich und konnte ihn zum Tanz im 5ten bitten. Doch da verlief sich das Glück und Michel musste seinem Gegner gratulieren.

 

Daraufhin stand es bei Xie Min gegen Piochatz schon 0:2 und viele wunderten sich über diesen Spielstand, der plötzlich da war. Doch Xie Min begriff, dass er jetzt nochmal durchziehen musste, damit wir keine Punkte abschenkten, so zwang er sich jeden langen Ball mit der Vorhand anzuziehen. Mit Erfolg. 3:2. Währenddessen spielte Marc schon gegen Sander, der gut mit Marcs Noppe umgehen konnte, aber deutlich Probleme bei den Aufschlägen hatte. Das Spiel ging letztendlich an Marc.

Parallel hatte die 5te schon gewonnen, geduscht und umgezogen. Vorbildlich feuerten sie uns an. Danke nochmal, dass ihr für uns da wart.

 

Christian konnte seine Trefferquote nicht niedrig genug halten und musste sich am Ende geschlagen geben. Vorher hat Olli den Sack zu gemacht, da er keine Probleme mit dem Noppenspiel des Gegners hatte. Dabei dachte Thorben beim Spiel von Christian noch, dass noch das Enddoppel ansteht, da der Verein bei Christians Spiel so mitgefiebert hat.
Leider nimmt sich Christian eine Pause, so dass sich hoffentlich wieder starke (Jugend-) Ersatzspieler bei uns bewerben und in der 1. Landesliga schnuppern können.

Am Ende ging es ins Schachcafe mit der 5.ten und die 3te Mannschaft hat sich einheitlich einen Burger bestellt. Der hoffentlich sehr lecker war, da ich der einzige nur Pommes bestellt hab (von der Menge auch zu empfehlen)

Um das Bis(s) aufzuklären… keine Ahnung was los war, muss ein Anderer aus meiner Mannschaft übernehmen, habe bei der Spielansage nicht zugehört

 

Ein Kommentar

  • Michel sagt:

    Paddys Begrüßung: ” Dann zählt ihr bitte auf der Seite dort drüben, wir würden dann hier zählen. Dann wünsche ich noch schöne, spannende, faire Spiele und bis…..” und dann hat er einfach abgebrochen und in die Hände geklatscht. 😉 Wir haben lange gerätselt was er noch sagen wollte, sich aber nicht mehr getraut hat. Möglicherweise “bis wir euch paniert haben” oder “bis euch der Schuss trifft”. Auf jeden Fall hat diese Begrüßung uns in der Situation sehr erheitert.

    Fazit zum Spiel:
    – bärenstarker Ersatz in Form von Olli Nordemann
    – Philipp kann einfach nicht gegen Börnsen spielen (schon in der Hinserie kassierte er hier seine einzige Saisonniederlage)
    – Xie Min und Ich sind beide noch verzweifelt auf der Suche nach unserer Form aus der Hinserie, Xie Min hat sogar schon versucht seinen uralten chinesischen Klebebelag zu wechseln, mit mäßigem Erfolg.
    – starke Unterstützung von unseren Langzeitverletzten Paddy und Thorben von der Bank aus.
    – Marc mit Abstand der konstanteste Spieler aus unserer Mannschaft, ein wirklich blinden Tag hat der nie.
    – Christian immer “nur” dann in Topform, wenn es wirklich drauf ankommt.

Hinterlasse eine Antwort