2. Herren kommt Aufstieg immer näher!

Von 15. Februar 2015 Allgemein Ein Kommentar

Am letztem Freitag ging es gegen Eilbeck ran und wir hatten eine harte Party vor uns, denn Eilbeck spielte mit voller Mannschaft! Patrick Wienefeld der ja verletzungsbedingt fehlte wurde heute erfolgreich von Sebastian Baum vertreten. Es ging los mit den Doppel und Patrick M. und Thorben brachten ihres erwartet 3:1 nach hause. Nils und Jon dagegen mussten sich als 2er Doppel gegen das starke 1er Doppel Gütschow/Hermville 1:3 geschlagen geben. Danach spielten noch Nisse und Bastus das 3 er Doppel, konnten es aber durch starke Nerven am Ende doch 3:2 für sich entscheiden. Im Einzel ging es gleich richtig los. Jon musste gegen Gütschow ran und legte einen Traumstart mit 2:0 Sätzen hin doch sein Widersacher wollte sich nicht so leicht geschlagen geben und gleichte in einem Krimi auf 2:2 aus, dich behielt am Ende die Nerven und konnte das Spiel 3:2 für sich entscheiden, was jedoch keiner erwartet hatte. Patrick Masur spielte gegen Wieben, aber der ließ sich nicht aus der Ruhe bringen und löste das Spiel mit einem 3:1. In der Mitte wurde wieder gefightet: Nils gegen Wandmarker und Thorben gegen Hermville. Nils startete unzufrieden viel zu passiv doch rappelte sich nach einem verlorenen Satz auf und gewann mit einem 3:1. Bei Thorben ging es aber anders her, als Thorben schon 2:1 und 11:10 führte verschoss er einen so hohen Ball, dass er den Sieg dort verschenkte und weiterkämpfen musste. Sein Gegner Hermville scheucht in an der Platte und Thorben war einfach nur fertig! Er musste am Ende das Spiel leider 2:3 abgeben doch ein bisschen Freude kam auch darüber in der Mannschaft auf, denn Thorben verlor nun sein erstes Spiel in der Saison ;). Weiter gings unten mit Nisse der noch nicht ganz wieder fit von seiner Verletzung war und sich einen Kampf lieferte doch er gewann dank einem heute kühlen Kopf sein Spiel 3:2. Bastus musste dann nich einmal gegen Stegeman aufschlagen, er war zwar mit sich selber nicht zufrieden, aber schaukelte das Spiel mit etwas Glück zum guten 3:1. Danke an ihn noch mal für das Aushelfen! So jetzt müsste dass obere Paarkreuz nochmal ran. Patrick war wie immer gut gelaunt und löste sein Spiel mit viel Witz gegen den vielleicht noch geknickten Gütschow und sicherte ein 3:0 für uns. Jon hatte dann den letzten Punkt in der Hand und machte ihn dann auch gegen Vieben mit einem souveränen 3:1, somit ging das Spiel 9:2 für uns aus und die 2. kam dem Aufstieg wieder einen Schritt näher! 😉

P.S. Vielen Dank wiedermal an das tolle Buffet, welches von den Eltern gestellt wurde! 😉

Liebe Grüße Nisse

Ein Kommentar

  • Felix B. sagt:

    Oh nein, hier ist die dramatische Leistung von TvH8 noch viel zu kurz gekommen! Obwohl ich nachweislich am besten einschätzen kann, welch immenser Druck nach der langen zu-Null-Serie auf ihm lastete, ist der Muskelschwund, den sein rechter Arm im 5-Satz erleidete, nicht zu erklären! Die schönste Serie von 15 Toppis hintereinander nützt am Ende nichts, wenn diese mit einer Geschwindigkeit abge”feuert” werden, die man sonst nur von Mädchen-C-Klasse-Schupfduellen kennt!!! Hier muss ganz eindeutig mehr Schwarzbrot gegessen und bei Bastus in die Lehre gegangen werden, auch wenn sich Monsieur Hermwille am Freitag als großartiger Fischer erwiesen hat.
    Immerhin kann sich Thorben jetzt wieder neuen Zielen zuwenden, er hat die Konkurrenz der “Zu-Null-Aspiranten” deutlich deklassiert, hierzu noch einmal einen herzlichen Glückwunsch! Und jetzt auf zur nächsten Serie 😉

Hinterlasse eine Antwort