Sasel I vs BVM

Das Spiel gegen BVM stand wieder bevor und wir gingen mit dem Vorsatz für Berlin, vorher alles klar zu machen und erhofften und mindestens einen Punkt zu erspielen . Die letzten drei Derbys gingen mit 8:8 , 8:8 und 7:9 aus . Also schien alles nach einem knappen Spiel …
Mit “aufpushender Musik ” und diesmal keine Einführung der Philosophie fuhren wir nach Bergedorf. Als wir die Halle betraten, dachten wir es wären schon Stunden vorher zahlreiche Zuschauer anwesend, doch dann sahen wir das es ein vereinsinternes Vater -Sohn Turnier war . Einige Spieler blieben aber, um sich das Spiel anzuschauen . Nun geht’s zu den Doppeln .
Mit neuer Doppelaufstellung der Bergedorfer ( Spekulation auf 2:1) kamen schon die ersten Verwirrungen . Doch es kam ganz anders : Tobi und Janni spielten mit nicht großem äußerlichem Ehrgeiz -dennoch aber Ernsthaftigkeit gegen das junge Doppel laute und Scharwächter . Sie gewannen das Doppel knapp aber letztlich doch verdient mit 3:2 . Wienefeld und moschall gewannen sehr überraschend gegen dem Einzel und Doppel Killer Alke und Jungspund Wrobbel -Stark !! Und Thorben und ich gewannen mit anfänglichen Schwierigkeiten aber dann doch klar mit 3:1 . Also 3:0 nach Doppeln !!!
Danach spielte Tobi gegen Alke und Janni gegen Laute . Tobi sah leider nicht viel Licht und Alke gewann auch mit einigen sehenswürdigen Abwehrbällen mit 3:0. Janni, der durch seine Erkältung angeschlagen war konnte leider nicht sein bestes Tischtennis zeigen , verlor leider mit 3:1. Sein Kampfgeist war dennoch zu sehen und er gab keineswegs auf ! Wienefeld spielte gegen Tokarek und kam nach Schwierigkeiten und keiner großen Sicherheit ( lag es daran, dass er vorher mal nicht 5 mal die Woche trainiert hat ..?) nicht gut ins Spiel -0:2. Doch Wienefeld wurde sicher und offensiver ! So kämpfte er sich in den 5. Satz . Leider reichte es nicht und er verlor 2:3 . Neben der Platte macht sich Simon schon mit 20 Skibbings unter 2 Sekunden warm und spielte gegen Bozanoglu-auch Rückhand Fischer genannt. Simon fand nicht so gut ins Spiel und verlor jeden Satz in der Verlängerung … Sehr unglücklich und damit 0:3 . Nun stand es 3:4 und man hätte denken können , dass das Spiel nun völlig kippt . Doch wir und zu dem Zeitpunkt vor allem Thorben ich hatten was dagegen ! Thorben spielte sehr gut und gewann mit 3:1 gegen Scharwächter . Starke Leistung . Patrick gewann knapp mit 3:2 gegen Wrobbel . Wobei man sagen muss , dass ich mich leider nicht ganz korrekt verhalten habe und das ich den Schläger nicht mehr in der Hand halten wollte und ihn grob aus der Hand lies … ( ja Tobi und etc ich habe ihn geworfen ) . Ich möchte mich nochmal für dieses Benehmen entschuldigen …
5:4 Halbzeitstand.
Nun durfte Janni gegen den ex Profi Alke ran . Obwohl Janni im Hinspiel gewonnen hatte !!!! Sah man das Olli vor dem Rückspiel trainiert hatte ( vielleicht auch 5 mal die Woche ! ) und gab Janni leider keine Chance . Tobi spielte nebenan gegen Laute . Das Spiel war schon deutlich enger und Tobi konnte nach 1:2 das Spiel noch gewinnen ! Nun spielte Simon gegen Tokarek und führte gleich schon mit 2:0 . Doch Mats gab nicht auf und drehte leider das Spiel . 2:3
An der anderen Platte spielte Patrick W. Und spielte anfangs zu passiv und lag somit 1:2 . Doch Paddy kam gefühlte 10 Meter näher an die Platte und wurde offensiver und pushte sich zum Sieg ! 7:6 war nun der Zwischenstand für den TSV .
Nun konnte das untere paarkreuz erstmalig den Sack gegen bvm zumachen . Doch leider verlor Thorben mit viel Pech gegen Wrobbel mit 1:3 . 7:7
Nun durfte ich wieder ran und spielte gegen China(Reise ) Zimmerkamerad Nils Scharwächter. Nach 2:1 und Matchball für mich konnte sich Nils in den 5. Satz zurück kämpfen . Wie oben genannt war mein Benehmen an diesem Tag nicht gut und wieder glitt mir der Schlager bei 1:3 im 5. aus der Hand und da ich zuvor im Spiel die gelbe Karte sehen musste , durfte/musste ich nun eine anders farbige Karte sehen . Genau weiß ich nicht mehr welche .. Jedoch wurde mir dann ein Punkt abgezogen und es stand 1:4 … Dennoch habe ich mich deswegen nicht rausbringen lassen und erkämpfte mir dann noch den 5. Satz zu 9 !!! 8:7 ein sehr wichtiger Punkt . Nun machten sich das Abschluss Doppel Janni und Tobi , sowie Wrobbel und Alke bereit . Man hätte es auch von vorne rein spielen können … Janni und Tobi spielten die ersten 4. Sätze recht emotionslos . Dabei stand es 2:1 für uns ! Alke wirkte schon leicht genervt , durch die Fehler seines Partners … Jedoch kam es in den 5. und letzten Satz ! Es stand 4:10 aus unserer Sicht und jeder hatte schon das 8:8 vorne stehen . Doch Tobi und Janni wurde emotionaler und kämpften sich in die Verlängerung !!! Trotz 3 Matchbälle konnten sie den Sack nicht zu machen und verloren leider ganz knapp in einem guten Spiel mit 2:3
8:8 war also der Endstand und wir waren nicht sehr zufrieden weil wir wussten das wir das Ding auch für uns entscheiden hätten können . Doch wie gesagt hätten wir vorher für ein 8:8 alle einschlagen ! Nach dem Spiel landeten wir bei einem indischen Restaurant und keiner hatte mir gesagt , dass es ein VEGETARIER sei !!!!! Allerdings muss ich Zugeben , dass mir und der Mannschaft das essen dort sehr gut geschmeckt hat und wir wohl nicht das letzte mal dort gewesen waren.
Patrick.

Hinterlasse eine Antwort